dokumente-für-deine-weltreise

Wichtige Dokumente für eine Weltreise

Reisepass, Impfpass, Kreditkarten, Führerschein, etc. Für eine Weltreise sind so einige Dokumente erforderlich. Es ist deshalb wichtig, dass du dich rechtzeitig darum kümmerst. Immerhin kann es etwas Zeit in Anspruch nehmen, bis du alles beisammen hast. Und du willst ja nicht einen Tag vor dem Abflug bemerken, dass dir etwas Wichtiges fehlt. 

Obwohl mittlerweile bereits vieles möglich ist online zu erledigen, wirst du bei manchen Anträgen nicht drum herumkommen, persönlich bei der Behörde vorbeizuschauen.

Wir haben dir hier die wichtigsten Dokumente, an die du denken solltest, zusammengefasst. 

 

Reisepass

Der Reisepass ist wohl das wichtigste Dokument auf deiner Weltreise. Er ist deine Eintrittskarte in deine Wunschländer. Prüfe deshalb, ob dein Reisepass noch gültig ist bzw. wie lange er noch gültig ist. In manchen Ländern gibt es Bestimmungen, dass dieser bei der Wiederausreise noch mindestens 6 Monate gültig sein muss. Informationen darüber findest du zum Beispiel beim Außenministerium oder direkt bei den Behörden des jeweiligen Reiselandes. 

Hast du geheiratet prüfe auch, ob du den Namen in deinem Reisepass bereits geändert hast. 

 

Impfpass

Der Impfpass bestätigt, welche Impfungen du erhalten hast. Du solltest ihn auf jeden Fall auf deine Reise mitnehmen, da in einigen Ländern bei der Einreise bestimmte Impfungen nachgewiesen werden müssen. Solltest du während der Reise außerdem ins Krankenhaus müssen und eine Impfung benötigen, kann der Impfpass für die lokalen Ärzte sehr hilfreich bei deiner Behandlung sein. 

Hierfür ist es jedoch wichtig, dass du einen internationalen Impfpass hast, der weltweit verstanden und akzeptiert wird. Weitere Informationen zu Impfungen haben wir im Artikel Welche Impfungen brauchst du für eine Weltreise? für dich zusammengefasst.

 

Internationaler Führerschein

Möchtest du dir auf deiner Weltreise ein Auto, Roller oder einen Camper ausleihen, brauchst du einen internationalen Führerschein. Ohne kannst du dir kein Fahrzeug leihen oder hast im schlimmsten Fall, wenn du erwischt wirst, viel Ärger. Die knapp 15 Euro pro Person sind hier auf jeden Fall gut investiert. In Österreich bekommst du den internationalen Führerschein zum Beispiel beim ÖAMTC oder ARBÖ. Mitglieder der beiden Vereine bekommen ihn etwas günstiger als Nichtmitglieder.
Den internationalen Führerschein zu bekommen ist ganz einfach. Alles was du dafür brauchst sind:

    • 1 Lichtbild
    • aktuellen österreichischen Führerschein
    • ca. 15 Euro

 

BEACHTE:

  • Die Gültigkeit des internationalen Führerscheins beträgt 1 Jahr
  • Der internationale Führerschein ist nur in Kombination mit dem österreichischen Führerschein gültig. Du musst diesen also auch mitnehmen!

 

Personalausweis

Einige Länder akzeptieren, an Stelle des Reisepasses, auch einen Personalausweis. Speziell bei Reisen innerhalb der EU sollte es damit tatsächlich keine Probleme geben. Prüfe aber auf jeden Fall rechtzeitig anhand deiner geplanten Route, ob der Personalausweis für dich ausreichend ist. Wir empfehlen dir aber auf jeden Fall einen Reisepass – so bist du auf der sicheren Seite und kannst auch spontan in andere Länder reisen. 

Für uns ist der Personalausweis ein zusätzliches behördliches Dokument, dass unsere Identität nachweist. Sollten wir unseren Reisepass verlieren oder dieser gestohlen werden, ist es mit dem Personalausweis eventuell etwas einfacher sich auszuweisen und Ersatzdokumente zu beantragen. Auch können wir den Personalausweis dafür nutzen, sollten wir irgendwo einen Ausweis hinterlegen müssen. Den Reisepass geben wir dann doch nur sehr ungern aus der Hand. 

Den Personalausweis kannst du in Österreich ganz einfach bei jeder Passbehörde (unabhängig vom Wohnsitz) oder auch bei der Gemeinde (dauert etwas länger) beantragen. Du brauchst dazu lediglich deinen alten Personalausweis oder Reisepass sowie ein aktuelles Passfoto (nicht älter als 6 Monate). Aktuell (Stand: 12/2019) kostet der Personalausweis 61,50 Euro. Der Prozess dauert gerade mal ein paar Minuten und ein paar Tage später liegt er dann auch schon in deinem Briefkasten.

 

Kreditkarten

Kreditkarten sind, neben dem Reisepass, wohl dein wichtigstes Utensil auf deiner Weltreise, da du auf einer Langzeitreise einfach nicht genügend Euro mitnehmen kannst, die du dann vor Ort wechselst. Irgendwann stehst du vor der Herausforderung, dass du Bargeld brauchst. Und spätestens dann, brauchst du Kreditkarten. 

Bei den Kreditkarten verwenden wir bewusst die Mehrzahl. Uns wäre das Risiko zu groß, nur mit einer Kreditkarte zu reisen. Warum? Ganz einfach – es kann immer wieder mal passieren, dass ein Geldautomat entweder nur Visa oder Mastercard akzeptiert. Außerdem haben wir so immer ein Backup, sollte eine Kreditkarte verloren oder kaputt gehen. 

Wir haben einen ausführlichen Artikel darüber geschrieben welche Kreditkarten wir verwenden und welche für eine Weltreise besonders empfehlenswert sind. Du findest diesen Artikel unter Die besten Kreditkarten auf Weltreise.

 

Versicherungspolizze der Auslandskrankenversicherung

Vor allem bei Langzeitreisen ist eine Auslandskrankenversicherung fast schon Voraussetzung. Immerhin möchtest du im Fall des Falles gut abgesichert sein. Und je nach Reiseland können die Kosten für eine ärztliche Behandlung schnell mal tausende Euros betragen. Da sind dann die Kosten für eine entsprechende Krankenversicherung gar nicht mehr so hoch.

Damit du auch unterwegs weißt, welche Leistungen deine Krankenversicherung im Detail erbringt, worauf du bei der Einreichung achten musst und wie du deine Versicherung überhaupt kontaktieren kannst, solltest du die Versicherungspolizze als Kopie auf deine Reise mitnehmen. Ist dir das zu viel Papier, dann scanne die Polizze ein und speichere sie digital in der Cloud sowie in deinem E-Mail Account. So hast du jederzeit Zugriff auf die wichtigsten Daten.

 

Kopien & Datensicherung

Nehmt von den wichtigsten Dokumenten Kopien auf eure Weltreise mit. Sollte das Original aus welchen Gründen auch immer abhandenkommen, hast du es mit einer Kopie einfacher bei der Beschaffung von Ersatzdokumenten. 

Wir haben zum Beispiel Kopien unserer Reisepässe, Impfpässe, internationalen Führerscheine und Versicherungspolizzen dabei. Zusätzlich haben wir Fotos dieser sowie weiterer Dokumente in der Cloud und in unseren E-Mail Accounts gespeichert. So sollten wir im Notfall auf irgendeinem dieser Wege Zugriff auf unsere Dokumente haben. Als allerletzten Notnagel haben auch unsere Familien die Dokumente, sodass sie uns dieser per Mail schicken können.

 

Sonstiges

Je nachdem, was ihr im Ausland plant, können natürlich noch weitere Dokumente erforderlich sein. Macht euch also schon vorher Gedanken was ihr braucht. Wollt ihr im Ausland zum Beispiel arbeiten, kann es notwendig bzw. sinnvoll sein, sich seine Zeugnisse übersetzen zu lassen.

 

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email
Share on whatsapp

Schreibe einen Kommentar